Anschrift

Amselstraße 22
67742 Lauterecken

Kontakt

 (06382) 9230 0
 (06382) 9230 22

Öffnungszeiten

7:30 Uhr-15:00 Uhr (Mo-Do)
7:30 Uhr-14:30 Uhr (Fr)

Schüleraustausch

Am Veldenz Gymnasium Lauterecken finden Schüleraustausche mit Sombernon (Frankreich) und Lewin Brzeski (Polen) statt. Ein Zyklus erstreckt sich über zwei Jahre: Im 1. Jahr fahren unsere -Teilnehmer(innen) nach Sombernon, im 2. Jahr kommen die französischen Gäste zu uns. Beim Austausch mit Lewin Brzeski dagegen besuchen uns zuerst die polnischen Gäste, im 2. Jahr fahren wir zu unserer polnischen Partnerschule. Die Fahrten sind in der Regel im Mai.

Den Austausch mit Sombernon gibt es seit vielen Jahren. Er bereichert die Entwicklung der Sprachkompetenz unserer Schüler mit Französisch als 2. bzw. 3. Fremdsprache. Teilnehmen können die Klassen sieben bis zehn. Federführend wird der Austausch von Frau Motsch organisiert. Zu den Neuigkeiten aus dem Fach Französisch finden Sie hier weitere Informationen.

Im März 2014 fand erstmalig der Austausch mit Lewin Brzeski statt. Nach einer Erprobungsphase wurde in beiden Schulen der Wunsch nach einem dauerhaften Austauschprogramm in den Schulkonzepten verankert. Unsere Schülerinnen und Schüler beschreiben ihre Teilnahme, trotz fehlender Polnischkenntnisse, als enorme Bereicherung. Federführend wird der Austausch von Frau Bender organisiert.

Aktuelles zum Austausch mit Polen

Hier finden Sie von der diesjährigen Begegnung 2019 mit unseren polnischen Freunden einen Videobeitrag.

Fahrtenprogramm

Klasse Zweck Dauer Ziel
5 Kennlerntage 3 Tage nähere Umgebung, möglichst Selbstversorgerhaus
7 erlebnispädagogisch orientierte Fahrt, Organisation in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verein für Abenteuersport 3-4 Tage nähere Umgebung, möglichst Selbstversorgerhaus
10 Studienfahrt 3-4 Tage deutsche (Groß)Stadt
12 Fachexkursion Biologie 3 Tage Bettenfeld (Eifel)
12 Studienfahrt 5-7 Tage europäische Metropole

Schüleraustausch 2019

Letztes Jahr, 2018 hatten wir, die deutschen Gastgeber des Veldenz Gymnasiums Lauterecken, 25 polnische Schülerinnen und Schüler in der Jugendherberge Wolfstein in Deutschland begrüßen dürfen. Diesmal folgten 25 deutsche Schülerinnen und Schüler der 8., 9., und 10. Jahrgangsstufen unserer Schule der Gegeneinladung der Schule in Lewin Brzeski, um unser östliches Nachbarland persönlich kennen zu lernen. Susanne Bender und Sebastian Ziaja organisierten und begleiteten den Austausch auf deutscher Seite, Gabriela Eisele und Ewa Tabian-Kania auf polnischer.

Schon seit 2014 findet diese Deutsch – Polnische Jugendbegegnung sehr erfolgreich statt. Am Montag, den 20.05.2019 um 5:30 Uhr begann unsere Reise nach Opole in Polen. Nach einer 12-stündigen Busfahrt wurden wir sehr herzlich von den polnischen Gastgebern begrüßt. Gemeinsam verbrachten wir dann eine spannende Woche in der Region Oppeln. Statt in Familien, erfolgte die Unterbringung in einer Jugendherberge der Stadt Opole. So konnte der Gruppenzusammenhalt sehr gut gestärkt werden. In polnisch-deutsch gemischten Gruppen wurde jeden Morgen gemeinsam das Frühstück zubereitet. Vor- und Nachbereitungen sowie Freizeitgestaltungen fanden ebenfalls hier statt. Letztes Jahr lautete unser Motto: Kreatives Miteinander. Schwerpunkte waren darstellendes Spiel und politische Karikatur. Diesmal sollte STEM / MINT im Vordergrund stehen. Die polnische Germanistin, Stadtführerin und Pädagogin Frau Urlich-Kornacka führte in der Schule in Lewin Brzeski mit den Schülerinnen und Schülern einen warming up workshop durch, der sich als wahrer Eisbrecher erwies: Pantomime, Tanz und Wortspiele konnten gleich zu Beginn helfen, sprachliche Barrieren abzubauen. Sie sollte uns später noch durch Breslau mit einer Stadtralley führen.

Das Programm beinhaltete auch einen Besuch des Politechnikums Opolska. Hier erfuhren die Jugendlichen einiges über Programmieren und Robotertechnologie. Zum MINT Programm gehörten desweiteren interaktive Chemieexperimente mit Trockeneis und Versuche zur Elektrolyse. Ein Höhepunkt unserer Begegnung war sicherlich der Besuch des Dinoparks in Krasiejów mit spannenden 3 und 5 D Simulationen zur Erd- und Menschheitsgeschichte. Leider meinte es der Wettergott beim gemeinsamen Spaziergang durch den beeindruckenden Park nicht so gut mit der Gruppe. Doch die Teilnehmer ließen sich die gute Laune nicht durch Kälte und Regen verderben. Eine besondere Ehre erfuhr der diesjährige Austausch durch den Besuch einer deutsch – polnischen Delegation, der auch unser Schulleiter, OSTD Stefan Weber und Bettina Münch-Rosenthal, die die internationale Zusammenarbeit im Bildungsbereich/ Erasmus+ der ADD leitet, angehörten.

Der polnische Bildungskurator Michal Siek hatte den Präsidenten der ADD, Thomas Linnertz, zu einem Besuch der Region Oppeln eingeladen. Nach einer Schulführung lud am Mittwoch, dem 22.05.2019, der polnische Schulleiter, Zdzisław Biernacki, zu einem festlichen Essen in der Schule ein. Die Austauschschüler überzeugten anschließend mit dem Lied „We are the world, we are the children“ in englischer, polnischer und deutscher Sprache. Am Ende unseres Aufenthalts hieß es leider wieder Abschiednehmen und „Danke“ sagen für eine ereignisreiche Woche, eine herzliche Aufnahme und wunderbare Bewirtung durch unsere polnischen Gastgeber. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Gabriela Eisele und Ewa Tabian-Kania, den polnischen Lehrkräften, die das anspruchsvolle Programm organisiert hatten sowie dem polnischen Schulleiter, Zdzisław Biernacki und der Vizeleiterin, Zuzanna Gwarys. Viele neue Freundschaften sind entstanden……

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn wir, die deutsche Seite, auch wieder Gastgeber sein dürfen!